Lade Inhalt...

Mörder-Moloch: Berliner 20er Krimi

von Alfred Bekker (Autor) Tomos Forrest (Autor) Marten Munsonius (Autor)

2021 150 Seiten

Zusammenfassung

Mörder-Moloch

Berliner 20er Krimi

von Alfred Bekker & Marten Munsonius & Tomos Forrest



Der Umfang dieses Buchs entspricht 146 Taschenbuchseiten.



Berlin, Berlin!

Der Moloch erwacht. Immer mehr Einwohner kommen in die wachsende Stadt, das Volk nach dem großen Krieg in Partyrausch. Die Armut aber zieht weite Kreise. Ausschweifende Feste, Tabubrüche in Bars und Kabaretts: Berlins Nächte sind sehr lang – und manche enden tödlich.

Dass ruft auch das Gesetz auf den Plan - und dort greift man zu unkonventionellen Methoden. Und schließlich fällt die Wahl auf mich, Robert Raboi,und es lag an der Art und Weise, wie ich vorging. Ich kannte die Straßen besser als jeder Schupo, hatte Kontakte mit Menschen, die nie in ihrem Leben freiwillig einem Polizisten etwas erzählen würden und – ich kannte die großen Männer, die zu den Vorstandsmitgliedern der Ring-Vereine in Groß-Berlin gehörten.

Harte Männer, die damit begonnen hatten, aus dem Hintergrund Verhältnisse in Berlin zu schaffen, wie man sie sonst nur aus Zeitungsberichten aus Amerika kannte. Schläger und Mörder wurden von ihnen beauftragt, um mit aller Gewalt ihre Ziele durchzusetzen. Ob es um die Herrschaft über die zahlreichen Bars, Tanzlokale, Eckkneipen und Varietés in Berlin ging – oder um Raub, Mord, Erpressung – immer wieder zogen die Ring-Vereine ihre dunklen Fäden.

So wie in diesem Fall...

Details

Seiten
150
Jahr
2021
ISBN (eBook)
9783738949001
Sprache
Deutsch
Katalognummer
v987493
Schlagworte
mörder-moloch berliner krimi

Autoren

Zurück

Titel: Mörder-Moloch: Berliner 20er Krimi