Lade Inhalt...

Der Tod der Lebedame: Kriminalroman

©2020 140 Seiten

Zusammenfassung

Sie präsentierte sich am Sonntagmorgen gegen zehn Uhr. Milo und ich hatten Sonntagsdienst. Als die Besucherin eintrat, zog ich schnell meine Füße vom Schreibtisch und rückte die Krawatte zurecht. Aber die Dame in Rot achtete gar nicht darauf. Sie war völlig durchgedreht, das sah ich sofort.
Ihre schlanken und gepflegten Hände hatten den Laufzettel, den man jedem Besucher aushändigt, zu einem Papierbällchen verknüllt. Sie starrte mich an, als wolle sie sich vergewissern, daß ich nicht gleich schießen würde. Manche Leute haben von uns G-men eine etwas abwegige Vorstellung. Sie warf einen kurzen Blick auf das Namensschild am Schreibtisch. »Mr. Trevellian?« fragte sie und trat näher.
»Ja, Madam?«
Die graugrünen Augen fixierten mich prüfend. »Ich möchte einen Fund anzeigen«, sagte sie mit halblauter, whiskygeprüfter Stimme.
»Sorry«, sagte ich, »aber Fundsachen sind nicht in unserem Bereich.«
Sie setzte sich abrupt, ohne dazu aufgefordert worden zu sein. »Der Fund, von dem ich rede, wird Sie interessieren«, meinte sie und hob die Stimme um ein paar Nuancen. »Es handelt sich nämlich um eine Leiche.«

Details

Seiten
140
Jahr
2020
ISBN (ePUB)
9783738947427
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2020 (November)
Schlagworte
lebedame kriminalroman

Autor

Zurück

Titel: Der Tod der Lebedame: Kriminalroman