Lade Inhalt...

Gorian - Der Magier von Nelbar

Neue Gorian Erzählung 3

von Alfred Bekker (Autor:in)
2021 30 Seiten

Zusammenfassung





Nach dem Sieg über Morygor und der Vertreibung des Schattenbringers, der die Sonne verdunkelte, ist Gorian der größte Magier seines Zeitalters.

Keine Macht scheint ihn bedrohen zu können – bis auf jene Kräfte, die aus seinem Inneren kommen. Er gerät in eine Schlacht uralter Götter gegen die Macht der Drachen…



Der Gorian-Zyklus des Autors besteht aus folgenden Titeln:

Gorian 1: Das Vermächtnis der Klingen (Gorian Trilogie 1)

Gorian 2: Die Hüter der Magie (Gorian Trilogie 2)

Gorian 3: Im Reich des Winters (Gorian Trilogie 3)

Gorian und der Kampf mit den Drachen (Neue Gorian Erzählung 1)

Gorian und das verschwundene Schwert (Neue Gorian Erzählung 2)

Gorian – Der Magier von Nelbar (Neue Gorian Erzählung 3)



Alfred Bekker ist ein bekannter Autor von Fantasy-Romanen, Krimis und Jugendbüchern. Neben seinen großen Bucherfolgen schrieb er zahlreiche Romane für Spannungsserien wie Ren Dhark, Jerry Cotton, Cotton reloaded, Kommissar X, John Sinclair und Jessica Bannister. Er veröffentlichte auch unter den Namen Neal Chadwick, Henry Rohmer, Conny Walden, Sidney Gardner, Jack Raymond, Jonas Herlin, Adrian Leschek, John Devlin, Brian Carisi, Robert Gruber und Janet Farell.

Leseprobe

image
image
image

Gorian - Der Magier von Nelbar

image

von Alfred Bekker

(Neue Gorian Erzählung 3)

Nach dem Sieg über Morygor und der Vertreibung des Schattenbringers, der die Sonne verdunkelte, ist Gorian der größte Magier seines Zeitalters.

Keine Macht scheint ihn bedrohen zu können – bis auf jene Kräfte, die aus seinem Inneren kommen. Er gerät in eine Schlacht uralter Götter gegen die Macht der Drachen...

Der Gorian-Zyklus des Autors besteht aus folgenden Titeln:

Gorian 1: Das Vermächtnis der Klingen (Gorian Trilogie 1)

Gorian 2: Die Hüter der Magie (Gorian Trilogie 2)

Gorian 3: Im Reich des Winters (Gorian Trilogie 3)

Gorian und der Kampf mit den Drachen (Neue Gorian Erzählung 1)

Gorian und das verschwundene Schwert (Neue Gorian Erzählung 2)

Gorian – Der Magier von Nelbar (Neue Gorian Erzählung 3)

Alfred Bekker ist ein bekannter Autor von Fantasy-Romanen, Krimis und Jugendbüchern. Neben seinen großen Bucherfolgen schrieb er zahlreiche Romane für Spannungsserien wie Ren Dhark, Jerry Cotton, Cotton reloaded, Kommissar X, John Sinclair und Jessica Bannister. Er veröffentlichte auch unter den Namen Neal Chadwick, Henry Rohmer, Conny Walden, Sidney Gardner, Jack Raymond, Jonas Herlin, Adrian Leschek, John Devlin, Brian Carisi, Robert Gruber und Janet Farell.

image
image
image

Copyright

image

Ein CassiopeiaPress Buch: CASSIOPEIAPRESS, UKSAK E-Books, Alfred Bekker, Alfred Bekker präsentiert, Casssiopeia-XXX-press, Alfredbooks, Uksak Sonder-Edition, Cassiopeiapress Extra Edition, Cassiopeiapress/AlfredBooks und BEKKERpublishing sind Imprints von

Alfred Bekker

© Roman by Author

Cover: Steve Mayer, 2021

© dieser Ausgabe 2021 by AlfredBekker/CassiopeiaPress, Lengerich/Westfalen in Arrangement mit der Edition Bärenklau, herausgegeben von Jörg Martin Munsonius.

Die ausgedachten Personen haben nichts mit tatsächlich lebenden Personen zu tun. Namensgleichheiten sind zufällig und nicht beabsichtigt.

Alle Rechte vorbehalten.

www.AlfredBekker.de

postmaster@alfredbekker.de

Folge auf Twitter:

https://twitter.com/BekkerAlfred

Erfahre Neuigkeiten hier:

https://alfred-bekker-autor.business.site/

Zum Blog des Verlags!

Sei informiert über Neuerscheinungen und Hintergründe!

https://cassiopeia.press

Alles rund um Belletristik!

image
image
image

1

image

Meister Thondaril hatte seine Meditation beendet. Die Anwendung der Alten Kraft musste stets geübt werden. Es war eine Herausforderung geistiger Art und und erforderte regelmäßige und intensive Selbstversenkung. Zumindest bei jemanden, der nur über ein gewöhnliches Talent verfügt, so wie es viele in unserem Orden tun, ging es Thondaril durch den Kopf. Für einen mag das nicht gelten... Gorian...

Sein ehemaliger Schüler hatte ihn schon vor geraumer Zeit weit übertroffen. Seine Verbindung zur Alten Kraft war stärker, als Thondaril es je bei einem Schüler gesehen hatte. Nur so konnte er zu dem werden, der er jetzt ist: Der größte Magier aller Zeiten... Nur so konnte er den Schattenbringer vertreiben, der die Sonne verdunkelte...

Thondaril ging nun durch die weiten Wandelhallen im Inneren der neuen Ordensburg in Nelbar.

Ein dunkler Schatten tauchte zwischen den Säulen auf.

“Meister Ebeldin!”, erkannte Thondaril.

“Seid gegrüßt, Hochmeister!”, gab der Angesprochene zurück.

“Ihr habt gewusst, dass ich diesen Weg nehmen würde und auf mich gewartet”, schloss Thondaril.

“Ich bin ein Sehermeister”.

“Genau das meine ich.”

“Es gibt mögliche Zukünfte und Wahrscheinlichkeiten - und die Kunst besteht darin, die tatsächlich eintretende Zukunft von den zwar möglichen, aber in unserer Zeitlinie nicht eintretenden Varianten zu unterscheiden.”

“Ich weiß...”

“So wie ein Schwertmeister wie Ihr den Schlag des Gegners schon kommen seht, ehe er geführt wird, ahne ich Euren Weg durch das Säulenlabyrinth dieser Wandelhalle voraus. Eine Art Sport, die meinem Gespür für die Alte Kraft die nötige Geschmeidigkeit gibt, um auch komplexere und weitaus anspruchsvollere Aufgaben zu lösen.”

“Zum Beispiel die Zukunft des Heiligen Kaiserreichs zu bestimmen?”

“Ja, unter anderem.”

“Oder die unseres Ordens?”

“Auch das.”

Thondaril lächelte nachsichtig. Die Gestalt trat jetzt aus dem Schatten der Säule hervor. Licht schien zwischen den Säulen hindurch und erhellte Meister Ebeldin. Er schlug die Kapuze seines Umhangs zurück.”Nie war die Berechnung der Zukunft so unsicher wie heute”, sagte Ebeldin. “Vorherzusagen, zwischen welchen der vielen Säulen man Euch finden wird, nachdem Ihr Eure Meditation beendet habt, ist nichts. Aber zu sagen, was mit dem Heiligen Kaiserreich und dem Orden wird, ist schwierig.”

“Woran liegt das?”

“Mächtige Faktoren sind verschwunden. Andere Mächte sind aufgetaucht, ohne dass man abschätzen kann, wie groß ihre Macht wirklich ist. Ein Gleichgewicht der Kräfte gibt es nicht. Die Waage der Welt ist in Bewegung geraten und noch nicht annähernd in einen Ruhezustand zurückgekehrt.”

“Wann war sie in einem solchen Zustand denn?”, fragte Thondaril zurück. “Das muss lange vor dem Zeitalter Morygors gewesen sein...”

“Ja, zweifellos.”

“Ihr würdet mich hier nicht abpassen, wenn Ihr nicht ein konkretes Anliegen hättet”, stellte Thondaril fest.

Ebeldin hob das Kinn und sah Thondaril offen an. “Ich sprach von den Faktoren der Macht, die schwer einzuschätzen sind, was die Berechnung des Schicksals angeht.”

“Ja.”

“Einer dieser Faktoren trägt den Namen Gorian.”

“Ich weiß.”

“Davon, was der größte Magier aller Zeiten und unbestrittene Retter der Welt jetzt tut oder lässt, was er sagt oder entscheidet - davon wird viel abhängen, vielleicht mehr, als er selber ahnt.”

“Auch das ist mir bewusst.”

“Ihr habt mit ihm gesprochen, Hochmeister Thondaril.”

“Das habe ich.”

“Dann stelle ich Euch jetzt die Frage, die alles entscheiden könnte: Ist Gorian noch immer einer von uns?”

Thondaril schwieg daraufhin.

Es herrschte Stille in der Säulenhalle. Aber manchmal sagte die Stille mehr als als viele Worte.  Der Hochmeister atmete tief durch. Sieh die Wahrheit an, wie sie ist. Es hat keinen Sinn, sie zu leugnen, ging es ihm durch den Kopf. Wenn die Krise da ist, steht am Anfang ihrer Bewältigung immer die Wahrheit und nichts als die Wahrheit. So schmerzvoll sie auch sein mag.

Thondaril wich dem forschenden Blick Ebeldins aus und sagte dann: “War er denn jemals einer von uns?”

Sehermeister Ebeldin nickte verstehend.

“Ihr kennt ihn besser als ich”, gab er dann zurück.

“Je länger der Sieg über Morygor zurückliegt, desto öfter frage ich mich, ob ich ihn überhaupt kenne.”

“Ihr wart sein Mentor.”

“Ich weiß.”

“Dann verstehe ich nicht, was Ihr damit genau meint, Meister Thondaril!”

“Er hat sich verändert. Die Alte Kraft in ihm ist stärker als bei jedem anderen von uns. Seine Fähigkeiten sind mit denen anderer Ordensmitglieder nicht vergleichbar.”

“Das ist richtig. Und wenn man es genau nimmt, dann gab es nur einen, der über vergleichbare Kräfte verfügte.”

“Ihr meint Morygor, den dunklen Herrscher, der uns den Schattenbringer und den ewigen Frost gesandt hat...”

“Und viele andere Übel”, nickte Ebeldin. “Aber ich glaube, ich verstehe, worauf Ihr hinauswollt, Meister Thondaril. Ihr denkt, dass Gorian zu stark ist, um noch ein Teil des Ordens sein zu können.”

“Ja”, bestätigte Thondaril. “Genau dieser Gedanke ist mir gekommen.”

Details

Seiten
30
Jahr
2021
ISBN (ePUB)
9783738955644
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2021 (August)
Schlagworte
gorian magier nelbar neue erzählung

Autor

  • Alfred Bekker (Autor:in)

Zurück

Titel: Gorian - Der Magier von Nelbar