Lade Inhalt...

Der Dämonenjäger von Aranaque 48: ​In der Schlangengruft

2021 140 Seiten

Zusammenfassung

Zwei Gestalten bewegten sich durch den Wald. Sie folgten einem ausgetretenen Pfad, der sich zwischen den Bäumen und dem Unterholz hindurch wand und aufwärts führte. Längst war der eigentliche Weg beendet. Je höher die beiden Gestalten kamen, desto lichter wurde der Wald. Die Bäume standen jetzt weiter auseinander, und schließlich fand sich in Gipfelnähe nur noch niedriges Strauchwerk.
Dort befand sich Caermardhin, Merlins unsichtbare Burg. Sie konnte nur von dem gefunden und betreten werden, dem der Herr der Burg es erlaubte.
Su Ling, der jungen Chinesin aus San Francisco, war es erlaubt worden, und ihr Begleiter, der Mongole Wang Lee Chan, lebte schon seit einiger Zeit dort. Su Ling war nun einem Ruf gefolgt, aber sie fühlte sich unwohl dabei, und ohne die Aufmunterung Wangs, ihres Geliebten, wäre sie diesen Weg nicht gegangen. Denn am Ende des Weges wartete der Tod. Su Ling war eine magische Bombe. Aufgeladen mit schwarzmagischer, vernichtender Kraft aus der Energie von Arrayhd-Kristallen. Wenn Ling Merlins Burg betrat, zündete diese Bombe und vernichtete Caermardhin.
Einladend öffnete sich vor ihr das Tor der Burg.
Ein paar Sekunden lang zögerte sie, sah Wang an. Der nickte. Da nahm Su Ling die Einladung an…

Details

Seiten
140
Jahr
2021
ISBN (eBook)
9783738953589
Sprache
Deutsch
Erscheinungsdatum
2021 (April)
Schlagworte
dämonenjäger aranaque schlangengruft

Autor

Zurück

Titel: Der Dämonenjäger von Aranaque 48: ​In der Schlangengruft